Umgang mit Konflikten

Konflikte zwischen Kindern sind normal und besonders auch im Kindergarten, wo so viele verschiedene Kinder auf relativ engem Raum beisammen sind.

Treten Konflikte auf, ist es wichtig, dass die Kinder die Möglichkeit haben, diese selbst untereinander zu klären. Geht das nicht, tritt der/die ErzieherIn als VermittlerIn auf und greift ein, wenn ein Kind in Gefahr gerät.

Konflikte und ihre Bewältigung sind eine wesentliche Kraft und ein wichtiges Lernfeld für das soziale Verhalten in einer Gemeinschaft. Diese Tatsache erleben wir immer stärker in unserer täglichen Umgebung: Es nützt uns nichts, einander auszuweichen oder vor Konflikten davonzulaufen.

Was wir brauchen und immer mehr brauchen werden ist die Fähigkeit, mit diesen konstruktiv umzugehen. Diese wichtige Fähigkeit wird schon im Kindergartenalter angelegt.